< Anleitung für SchülerInnen zum Selbsttest
04.02.2021
Kategorie: Schule

Elterninformation


  1. Die Schulen bleiben für Betreuung und pädagogische Unterstützung der SchülerInnen offen.
    Die Eltern werden aber gebeten, die Betreuung nur dann wahrzunehmen, wenn dies wirklich notwendig ist. Ziel des Lockdowns ist, die Zahl der anwesenden Schüler/innen am Schulstandort so gering wie möglich zu halten, um nach den Semesterferien wieder Präsenzunterricht zu ermöglichen.
  2. Es haben heute alle SchülerInnen wieder ein Testkit mit nach Hause bekommen oder sie werden es am Montag erhalten.
    Wenn die Kinder in die Betreuung kommen (und das sind im Wochenschnitt rund 86% der SchülerInnen am Schulstandort Au) empfehlen wir, den Test am Sonntag oder Montag durchzuführen, damit Ihr Kind am nächsten Tag mit einem sicheren Gefühl in die Schule gehen kann.
    Bitte nehmen sie dieses Angebot zum Testen auch wirklich wahr.
    Wir hoffen, dass alle Kinder mitmachen.
    Es ist auch eine Sicherheit für die anderen SchülerInnen und die Lehrpersonen, damit sich niemand mit COVID 19 infizieren kann.
    Dies setzt natürlich voraus, dass das Testergebnis negativ ist. Fällt das Testergebnis positiv aus, dann informieren Sie bitte die Schule und rufen Sie umgehend die Gesundheitshotline 1450 an.
    Um wirklich sicherzugehen, ob Ihr Kind mit Covid-19 infiziert ist, wird nach einem positiven Antigen-Selbsttest noch ein PCR-Test gemacht. Das Team der Gesundheitshotline 1450 wird mit Ihnen schnellstmöglich einen Termin in einer Teststation in Ihrer Nähe vereinbaren. Bis das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt, muss Ihr Kind zu Hause bleiben. Auch Ihnen als Eltern wird empfohlen, solange zu Hause zu bleiben.
  3. Auf Grund einer Verordnung des Bundeministeriums verzögert sich die Austeilung der Semesterzeugnisse:
    § 9. (1) Abweichend von § 19 Abs. 3 und § 22a Abs. 1 SchUG ist die am Ende des Semesters auszustellende Schulnachricht oder das Semesterzeugnis an einem der ersten beiden Unterrichtstage des Sommersemesters 2021 zu überreichen. Schülerinnen und Schülern der 4., ( . . .)Schulstufe ist auf Verlangen der Erziehungsberechtigten die Schulnachricht ab dem Ende des Semesters in der Schule persönlich und einzeln zu überreichen.
    Das heißt, dass die Schülerinnen das Semesterzeugnis erst nach den Ferien erhalten dürfen.
    Auf welche Art und Weise wird noch kommuniziert.